Home, Marzipanelfe, Rezepte, Garten, Kontakt, Dekorationen, schwedische Impressionen, Impressum

Dienstag, 14. Januar 2014

DIY

Zierleisten in jeglicher Form

Für Die Kanten an Tischen, Dachgiebel, Wandabschlüsse, Regale, usw. . Euch wird schon etwas einfallen. Davon bin ich überzeugt.  :o)



Hier ein paar Muster!
 Je nachdem, wie groß eure Schablonen oder Bögen sind, wirkt es immer wieder anders!


Keine Sorge, die habe ich ganz alleine gearbeitet.
 Ohne Hilfe eines Mannes!
 Wobei ich sagen muss, das mein Vater gerne die Arbeit gemacht hätte, als er das Ergebnis sah. :o)
 Und das nicht, weil es schlecht war!
Und sollte "Frau" nicht mit der Standbohrmaschine oder der Stichsäge arbeiten können, ist das mal eine tolle Gemeinschaftsarbeit.
 Glaubt mir, dass Ergebnis kann sich sehen lassen!

Ihr braucht:

Holzbretter
Kreppband (breit)
Bleistift 
Pappe
Stichsäge 
Standbohrmaschine mit Forstnerbohreraufsatz
oder Bohrmaschine mit Aufsatz (in diesem Fall muss das Brett eingespannt werden).
Wer noch nie mit diesen Maschinen gearbeitet hat sollte es sich zeigen lassen oder es mit einer Handsäge
( z.B. Japansäge, leichte Säge mit gutem Sägeergebnis, perfekt für Frauen) und der Handbohrmaschine probieren.
Beim Bohren das Brett aber immer einspannen  ( Schraubzwinge, am besten 2)!!!!

        Zuerst macht ihr euch eine Schablone aus Pappe, sodass die Bögen immer gleichmäßig sind!


                                  Dann zeichnet ihr das Muster auf das Brett auf.


Von hinten klebt ihr breites Kreppband, damit das Holz nicht ausreißt.


Jetzt sägt ihr die Bögen aus.


Und nun setzt ihr immer genau an die Stelle ,wo sich die Bögen treffen eine Bohrung.
Alles schön glatt schleifen und mit Farbe oder Lasur behandeln. Fertig!!!

Viel Spass beim Handwerken!




 

Kommentare:

  1. Das ist ein wunderschönes Häuschen.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Evelyn,
      das ist eigentlich der Schuppen, den mein Mann haben wollte!
      Ich war aber schneller :o) und mit ein bisschen Farbe war es ein Minischwedenhaus geworden. Das ist übrigens auch das Häuschen, wo meine Marzipanelfe eingezogen ist ;o) bzw. in der Zwischenwand wohnt.
      Ganz liebe Grüße Kerstin

      Löschen
  2. Huhu Kerstin,
    ohhhh, wie schön das aussieht. Mein Kompliment. Diease Idee ist ganz wundervoll. Ich hatte diese Art mal angedacht für einen Gartenzaun. Habe das mal in einer schönen Wohnzeitschrift gesehen und weiß lackiert sah es, wie kann es auch anders sein, wunderschön aus.
    Du kannst stolz auf Dich sein! :-)
    Liebste Grüße
    von der (Fieber-) Tante Prusseliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      Vielen lieben Dank! :o)
      In weiß finde ich die Zierleisten auch am Schönsten.
      Och Mann , und das mit deiner Erkältung IST ja wirklich ärgerlich. Du Arme!
      Gute Besserung, meine Liebe
      Die liebsten Grüße Kerstin

      Löschen