Home, Marzipanelfe, Rezepte, Garten, Kontakt, Dekorationen, schwedische Impressionen, Impressum

Sonntag, 16. Februar 2014

Fürst Pückler Cupcake



Es ist kein Eis obendrauf!
Ich weiß es sieht so aus.... aber ich verspreche euch es schmeckt mindestens genauso gut!
Und das beste daran ist ..... es schmilzt nicht! Und ist sooooo lecker!

Also nicht mehr schwärmen, sondern das Rezept schreiben!

Ihr braucht:

Für den Vanillecupcake:
175g Butter
175g Zucker
4 Eier leicht verrührt
140g Mehl
1 Packung Vanillepuddingpulver
1 Packung Backpulver
 2 Vanilleschoten

Butter und Zucker cremig schlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Die Vanilleschoten auskratzen und zum Teig geben.
Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mischen und unter die Masse heben bis alles vermischt ist.
Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.  Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken, den Teig einfüllen und 20 Minuten backen. Gut auskühlen lassen!

 
Für das Fürst Pückler Topping:
600g Sahne oder 
600g Cremefine zum Schlagen oder 
3 Beutel Schlagcreme (dazu 3/8l Milch)

Die Sahne (oder die anderen Möglichkeiten) schlagen und in 3 Teile teilen.
Unter die erste  Sahne 2 Päckchen Vanillezucker mit echter Vanille unterheben.
Tipp! Wer lieber Banane haben möchte kann auch eine Banane untermixen. Vergesst nur nicht die Banane vorher mit etwas Zitrone abzureiben, dann wird sie nicht dunkel.

Unter die zweite Sahne pürierte Erdbeeren (Im Winter können es tiefgefrorene Erdbeeren sein)
und ein Eßl. Zucker geben.

Und unter die dritte Sahne gebt ihr geschmolzene Schokolade ( im Wasserbad oder in der Mikrowelle unter auftauen) und hebt die Schokolade unter. 
Diese kann dann auch gleich in Kühlschrank.

Unter die ersten zwei Sahnevariationen kommt jetzt noch Gelantine. Das heißt ihr gebt entweder eine Tüte gemahlene Gelantine mit etwas Wasser in einen Topf und lasst diese kurz quellen. Dann erwärmen bis sie sich aufgelöst hat. 
Nun gebt ihr die Gelantine in zwei Tassen und rührt jeweils einen Löffel Sahne von jeder Sorte in die Gelantine und erst dann in die eigentliche Sahne. Das verhindert , dass die Gelantine klumpt!!!!
Die beiden Sorten jetzt auch in den Kühlschrank geben.

Nach ca. 45 Minuten ist die Creme fest genug um sie mit einem Eislöffel (immer zwischendurch in warmes Wasser tauchen) auf die Kuchen zu geben 
Bunte Streusel drüber oder vielleicht noch die Schokosoße?

Das überlasse ich euch!



Guten Appetit! :o)
Herzlichst  Eure Kerstin




Kommentare:

  1. Hallo liebe Kerstin,
    irgendwie, ich weiß nicht wie, bin ich hier zu Deinem schönen Blog geraten und bin begeistert. All die Leckereien und dann auch noch Schweden! Da muss ich mich gleich mal bei Dir eintragen und Deinen Link mitnehmen.
    Viele liebe Grüße und Kram,
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Birgit,
      Es freut mich sehr , dass dir mein Blog gefällt! Ganz, ganz lieb von dir!
      Es freut mich immer, wenn ich weiß , dass sich jemand so für meinen Blog begeistert!
      Allerliebste Grüße Kerstin

      Löschen
  2. Liebe Kerstin,
    ein toller Tipp...
    zum Anbeißen.....
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!

    So yummy and sweet photos!!.)

    Many greetings from here Finland,
    Marikki

    AntwortenLöschen