Home, Marzipanelfe, Rezepte, Garten, Kontakt, Dekorationen, schwedische Impressionen, Impressum

Dienstag, 12. August 2014

DIY

Da mein letzter Post über DIY soviel positive Resonanz hatte, werde ich heute wieder eine Sache zeigen, die ich in meinem Schwedenhaus umgesetzt habe.
Wie gesagt, es muss hübsch aussehen und so gut wie nichts kosten.
Das wäre perfekt!
Heute zeige  ich euch eine Gardine, die ich genäht habe.
Keine Ahnung warum auf dem Bild das Herz schief wirkt! :0)
Das ist es in Wirklichkeit nicht! 


Ihr braucht:
eine Leiste in der Breite des Fensters!( vielleicht fliegt ja im Keller irgendwo noch so eine rum)
Stoff (in meinem Fall rosa/weiß kariert)
heller Stoff  (war ein Rest vom Gardinen kürzen)
oder Satinband ( ist nicht so ein Gefriemel :0) )
Spitzenborte oder Stoffvolant
2 Schraubösen

War's das?
Jiieep!
Kann losgehen!

Den Stoff an den Kanten sauber vernähen.
Oben die Kante umlegen, so dass die Leiste dort durchpasst und drübernähen.  Leiste anschließend probehalber durchziehen.
Stoffvolant und/oder Spitzenborte vorne auf der Gardine im oberen Drittel oder oberen Viertel draufnähen.  
Vorher das Satinband ( ihr braucht vier gleichlange Stücke ca. 80- 90 cm lang) von hinten und von vorne mit einer Nadel fixieren. Von vorne wird es unter den Volant geschoben. Von  hinten wird es sauber umgelegt und an der gleichen Stelle festgemacht wie vorne.
So könnt ihr die Gardine "aufschleifen".
Wenn ihr ein Stoffrest dafür verwendet müsst ihr die Kanten sauber vernähen.
Ist mehr Arbeit, aber wenn man so ein Rest hat, braucht man nichts kaufen!
Ich weiß, wir haben hier einige Nähkünstler unter uns. 
Die können natürlich noch Stickereien oder andere Dinge auf den Volant (bei mir ist es das karierte Herz) aufbringen. Dazu reicht ein Reststück vom Stoff. Das kann ein Stern sein, ein Herz oder aber etwas, was ihr einfach noch habt.
Nun noch die zwei Schraubösen links und rechts, mit einem Abstand von ca. 10cm vom Rand ganz oben durch den Stoff in die Leiste drehen.
Entweder ihr macht  jetzt zwei Schraubhaken an die Wand oder ihr nehmt 2 hübsche Haken.
Dann könnt ihr passend zur Gardine den Stoff durch die Ösen ziehen und an die beiden Haken ebenfalls "anschleifen". Sieht noch etwas verspielter aus!

So, nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nähen
Allerliebste Grüße
 Kerstin

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin,
    oh wie schön!!! Das wäre nach meinem Geschmack. Leider wohne ich in einer Dachgeschoßwohnung und habe nur Dachflächenfenster, heul.
    "Richtige" Fenster vermisse ich hier am meisten. So schön große, wo man tolle gestalterische Dinge mit veranstalten kann........
    Hätte ich normale Fenster wären solche Gardinen aber eine tolle Option!!!!
    Herzliche Grüße
    Danii

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin,

    der Vorhang sieht richtig toll aus. Ich werde mich wohl mal dran versuchen ;o))

    Ich schicke Dir ganz, ganz herzliche Grüße du Liebe
    Bianca

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kerstin,
    oh, die Vorhänge sind süß. An diesem Tisch kann man sicherlich viele schöne romantische Stunden verbringen :)

    Alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hej liebe Kerstin,
    so ein schöner Stoff. Ich hab so einen für die Vorhänge in unserem Gartenhäuschen....
    Eine rosa Wolke ist das bei dir in der Küche. Herrlich!!

    Viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kerstin,
    so schön luftig schaut der Stoff und auch die Gardine aus. Die Ecke sieht dadurch total knuffig aus! Das gefällt mir total gut!
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin, großes Kompliment für die süße Gardine. Die rosa Farbe ist einfach zauberhaft!
    Lieben Gruß
    Moppelelfe Steffi

    AntwortenLöschen