Home, Marzipanelfe, Rezepte, Garten, Kontakt, Dekorationen, schwedische Impressionen, Impressum

Donnerstag, 27. Februar 2014

Kaffee trinken im Elfenhaus

Was für ein Tag!
Es ist sonnig; OK, aber kalt! 
Perfekt, dann gehe ich doch in das Elfenhaus! 
Ihr wisst ja, das Haus in dem meine Marzipanelfe in der Zwischenwand lebt!
Aber gezeigt hat sie sich nicht!
Ich dachte der Duft von Kaffee und Kuchen würde sie locken. Weit gefehlt!
Obwohl, vielleicht hätte ich Tee trinken sollen! :o)
Es war auf jeden Fall ein geschützes Plätzchen für eine kurze Auszeit. 

Vielleicht habt ihr ja auch die Möglichkeit, euch eine kurze Auszeit zu gönnen!

Ganz liebe Grüße
Eure Kerstin
 

Montag, 24. Februar 2014

Zartes Hellblau vereint mit Pink


Hellblau, weiß und ein Hauch von Pink! 
Irgendwie komme ich doch immer auf meinen Lieblingston zurück! :o)
Das ist der Vorteil, wenn der Raum neutral in Weiß gehalten wird.
 Man braucht nur ein paar neue  Kissen und Deko in Hellblau und Pink und schon wirkt dieses Zimmer anders. 


Vielleicht gefällt euch ja die Farbe genauso gut wie mir?

Ich wünsche euch eine schöne Woche und denen, den es im Moment nicht so gut geht wünsche ich gute Besserung!

Die allerliebsten Grüße
 Eure Kerstin

Freitag, 21. Februar 2014

Kleine Blume mit freundlichem Gesicht

 
  Ihr Gesichtchen ist geformt, wie ein Herz!

Sie schaut immer freundlich aus und kündigt den Frühling an!

Es gibt sie in einer unglaublichen  Farbenpalette .....

Jede Blüte sieht aus, wie ein Aquarell.

    
  
  

 Sie zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht, bei ihrem Anblick!

Es sind natürlich die Hornveilchen und das Stiefmütterchen



 

Dienstag, 18. Februar 2014

Essbare Deko....

.... irgendwie verschwindet meine Dekoration immer!
Wie kommt das nur?
Ich habe erstmal Nachschub geholt.
Und ich musste jetzt schon einmal für euch ein Foto machen.
Es sieht einfach zu herrlich aus!
Ist das jetzt das Kinderparadies oder doch eher das Kerstinparadies?



Blau weiße Herzen. Perfekt!
Hamburger Speck in Kirsch Banane. 
Ich sag es euch! Die gibt es auch mit Speculatiusgeschmack oder Waldmeister oder Rote Grütze, in Erdbeerjoghurt und und und .........
Die Eiswaffeln mit Baiser finde ich auch richtig gut!
Orient Nougat in Waldmeister und somit in zartgrün!
Bunte Bonbons! Wie früher!
Dänische Rumkugeln
Frühling du kannst kommen!

Lübste Gröhsche, Tscholdigung! :o)
 
 Mit vollem Mund spricht man nicht!
Es war einfach zu verführerisch!

Sonntag, 16. Februar 2014

Fürst Pückler Cupcake



Es ist kein Eis obendrauf!
Ich weiß es sieht so aus.... aber ich verspreche euch es schmeckt mindestens genauso gut!
Und das beste daran ist ..... es schmilzt nicht! Und ist sooooo lecker!

Also nicht mehr schwärmen, sondern das Rezept schreiben!

Ihr braucht:

Für den Vanillecupcake:
175g Butter
175g Zucker
4 Eier leicht verrührt
140g Mehl
1 Packung Vanillepuddingpulver
1 Packung Backpulver
 2 Vanilleschoten

Butter und Zucker cremig schlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Die Vanilleschoten auskratzen und zum Teig geben.
Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mischen und unter die Masse heben bis alles vermischt ist.
Den Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.  Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken, den Teig einfüllen und 20 Minuten backen. Gut auskühlen lassen!

 
Für das Fürst Pückler Topping:
600g Sahne oder 
600g Cremefine zum Schlagen oder 
3 Beutel Schlagcreme (dazu 3/8l Milch)

Die Sahne (oder die anderen Möglichkeiten) schlagen und in 3 Teile teilen.
Unter die erste  Sahne 2 Päckchen Vanillezucker mit echter Vanille unterheben.
Tipp! Wer lieber Banane haben möchte kann auch eine Banane untermixen. Vergesst nur nicht die Banane vorher mit etwas Zitrone abzureiben, dann wird sie nicht dunkel.

Unter die zweite Sahne pürierte Erdbeeren (Im Winter können es tiefgefrorene Erdbeeren sein)
und ein Eßl. Zucker geben.

Und unter die dritte Sahne gebt ihr geschmolzene Schokolade ( im Wasserbad oder in der Mikrowelle unter auftauen) und hebt die Schokolade unter. 
Diese kann dann auch gleich in Kühlschrank.

Unter die ersten zwei Sahnevariationen kommt jetzt noch Gelantine. Das heißt ihr gebt entweder eine Tüte gemahlene Gelantine mit etwas Wasser in einen Topf und lasst diese kurz quellen. Dann erwärmen bis sie sich aufgelöst hat. 
Nun gebt ihr die Gelantine in zwei Tassen und rührt jeweils einen Löffel Sahne von jeder Sorte in die Gelantine und erst dann in die eigentliche Sahne. Das verhindert , dass die Gelantine klumpt!!!!
Die beiden Sorten jetzt auch in den Kühlschrank geben.

Nach ca. 45 Minuten ist die Creme fest genug um sie mit einem Eislöffel (immer zwischendurch in warmes Wasser tauchen) auf die Kuchen zu geben 
Bunte Streusel drüber oder vielleicht noch die Schokosoße?

Das überlasse ich euch!



Guten Appetit! :o)
Herzlichst  Eure Kerstin




Samstag, 15. Februar 2014

Pastell in zartgelb und rosé

.... und was passt besser als ein Fürst Pückler Cupcake!
Ihr wisst doch .. irgendetwas zum Naschen muss bei mir doch immer dabei sein :o) 











Natürlich gibt es auch noch einen mit Schokoladensoße für meinen lieben Mann!
Und falls ihr euch wundert, warum mir das Ganze nicht während des Fotografierens 
geschmolzen ist .... das kann ich euch sagen.
 Es ist kein Eis sondern eine Creme!
 Der Geschmack ist hervoragend und man kann es gut vorbereiten.
Das Rezept poste ich morgen!

Freitag, 14. Februar 2014

Das 5-Minuten Herzchentörtchen :o)

oder das schnellste Törtchen der Welt :o)

Ich möchte euch als Erstes ganz lieb danken! Dafür, dass ihr meinen Blog so lieb aufgenommen habt und dafür, dass ihr mich so lieb aufgenommen habt!

Ihr glaubt gar nicht, wieviel Freude mir das Bloggen bereitet! :O)
Eure so herzlichen Kommentare und zu wissen, dass ihr die Dinge, die ich liebe, ebenso mögt.
Einfach zu schön!
Aus diesem Grund lasse ich heute Herzen sprechen!

Dieses Törtchen habe ich gestern in einer Werbungspause gemacht! :o)
Also schneller geht's wohl kaum!




Ihr braucht:
3 Butterspritzgebäck
1 Eßl. zimmerwarme Butter
1 Packung Schlagcreme (oder 1 Becher Sahne oder Cremefine)
4 Eßl. Himbeeraufstrich ( Konfitüre mit wenig Zucker)

Zubereitung:
Kekse zerbröseln und mit der Butter mischen. 
In eine kleine Herzform füllen (ca.15 cm Durchmesser) und andrücken.
Bei einer größeren Form die Menge verdoppeln.  
Himbeeraufstrich ganz kurz in der Mikrowelle erwärmen. 
Schlagcreme nach Packungsanleitung zubereiten. 
Die Hälfte des Himbeeraufstrichs unterrühren. 
Alles auf die Keksbrösel geben. Restlichen Himbeeraufstrich obendrauf geben. 
Fertig! 
Ab in Kühlschrank!
Schneller geht's nicht :o)



 Die herzlichsten Grüße
 Eure Kerstin

Mittwoch, 12. Februar 2014

Violett, zart angelehnt an Rosé






Die Krone lässt sich schnell selbstmachen .
 Fünf Drähte als Krone biegen .
Für den unteren Teil einen Ring biegen.
 Die fünf Drähte an dem Ring in gleichmäßigen Abständen mit einer Zange befestigen.
 Den oberen Teil etwas länger lassen und mit einem dünneren Draht zusammenbinden.
Die längeren Drähte mit einer Spitzzange aufdrehen. 
Alles mit dem dünneren Draht gut zusammenbinden. 
Auf einen noch dünneren Draht könnt ihr jetzt noch Perlen aufziehen und um die Krone wickeln.
Das gibt der Krone auch gleich noch mehr Festigkeit.

Viel Spaß beim Basteln
und
Allerliebste Grüße
Eure Kerstin

Sonntag, 9. Februar 2014

Orangen-Marzipanküchlein

Den Kuchen hattet ihr letztens in meiner Dekoration gesehen
Ich wollte euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten!



Das Rezept:

Für den Marzipanrührteig:
250g Butter
100g Zucker
150g Marzipanrohmasse
5 Eier
220g Mehl
1 Packung Mandelpudding (zum Kochen)
3 Eßl. Amaretto
125 ml Milch

Butter und Zucker mit dem Handrührgerät weißdicklich aufschlagen (ca. 7 Minuten).
Marzipan grob reiben und unterrühren. Eier nach und nach unterrühren.
Restliche Zutaten ebenfalls unterrühren.
Das Ganze in einen Backrahmen oder eine gefettete Springform geben und bei 180°C Ober/Unterhitze für ca. 45-50 Minuten in den Backofen geben. Stäbchenprobe machen!
Dann auskühlen lassen!


Für die Orangencreme:
 Saft von 2 Orangen
4 Eßl. Zucker 
500g Mascarpone
4 Eßl. Grand Marnier
1 Tütchen Gelantine

Die Gelantine in 2 Eßl. Wasser einweichen.
 Die Mascarpone mit den übrigen Zutaten mischen.
 Die Gelantine erwärmen und 1 Eßl. von der Creme zugeben. Kurz verrühren und unter die restliche Creme geben. Nicht die Gelantine direkt in die Creme geben!!! Das gibt Klumpen!

Für außen:
weiße Schokoladentäfelchen oder weiße Kuvertüre
Den Kuchen einmal in der Mitte aufschneiden und mit Creme bestreichen.  Deckel wieder draufgeben.
Dann in Quadrate schneiden und jedes Quadrat mit Creme bestreichen. 
Die Täfelchen ankleben, gegebenenfalls noch vorsichtig zuschneiden.
Organzaband um den Kuchen geben und eine Schleife binden. 
Fertig!
Ihr könnt auch den gesamten Kuchen mit  Schokotäfelchen bekleben, sodass ihr einen großen Kuchen habt.  Oder geschmolzene weiße Kuvertüre 
(Mikrowelle unter auftauen oder im Wasserbad) drübergeben.

Tipp! Mit roter Schleife ideal für Valentinstag!

Viel Spass mit dem Rezept   


 

Freitag, 7. Februar 2014

Ein Traum in rosarot!


Ich liebe Papageientulpen!
 Hab' ich das schon gesagt? :o).
 Diese Bewegung in jedem einzelnen Blatt und die Farbvielfalt!
Einfach ein Traum!










Vielleicht habe ich euch Appetit gemacht! :o)
 Entweder auf die wunderschönen Papageientulpen oder auf den Vanille-Himbeer Cupcake :o)

Die allerliebsten Grüße 
Eure Kerstin